Infos for IBMAN

Materials, Informations, WiKi and Forum for All

Statistik für Jedermann

Die Statistik für Jedermann will vor allem den erfahrungsgemäß nicht einfachen Weg der Anwendung - d.h. den Transfer von Lehrbuchwissen in praktisch erfolgreiche Datenanalysen - leichter gangbar machen. Da quantitative Datenanalysen in der Praxis ohne Rechnerunterstützung kaum möglich sind, wird dazu als weit verbreitetes Werkzeug das Tabellenkalkulationsprogramm - "Microsoft Excel" - benutzt.

Das Angebot der "Statistik für Jedermann" zur "hands-on practice" gliedert sich zur Zeit wie folgt:

  • Curriculum zur Lehrveranstaltung "Statistik" der Bachelor-Studiengänge mit der Modulbeschreibung und Literaturempfehlungen
  • Analysearten jeweils mit einer kurzen und strukturierten Einführung in Ziele/Zwecke sowie gängige Ansätze/Methoden als Text. (Worum gehts und wie geht man heran?)
    • Hauptaufgaben und -sachgebiete
    • Häufigkeitsanalysen (univariat)
    • Kenngrößenanalysen (univariat)
    • Konzentrationsanalysen
    • Verhältnis- und Indexzahlen
    • Zusammenhangsanalysen (bivariat)
    • Zeitreihenanalysen und Prognoserechnungen
    • Rechnen mit Wahrscheinlichkeiten
    • Diskrete W-Verteilungen
    • Stetige W-Verteilungen
    • Parameterschätzungen
    • Signifikanztests
  • Einführungaufgaben mit typischen Wirtschaftsthemen und realistischen Daten zur exemplarischen Durchführung der Analysen mit EXCEL. (Wie ermittelt man praktisch was?)
  • Formelsammlung
  • Glossar mit Erläuterung der wichtigsten Grundbegriffe der Statistik